Kategorie-Archiv: animal-peace Tierhof

Rückabwicklung der einstigen illegalen und gewaltsamen Landnahme der Nacktsiedler durch die Corona-Treuhand-GmbH und Co KG.2

Der lange Marsch ins Land der Väter hat begonnen.

Die Welt soll gerechter werden. Wir wollen Grundrechte für alle Tierarten. Aber so herum geht es natürlich auch.

Gott persönlich erscheint in der Kirche. Nach Corona wird nur noch er angebetet. Basta. Amen.

20 Fotos beweisen, dass der Planet Luft schnappen musste. Die Tiere sind wieder auf unserer Erde aufgetaucht

http://www.upsocl.com/mundo/20-fotos-beweisen-dass-der-planet-luft-schnappen-musste-die-tiere-sind-wieder-auf-unserer-erde-aufgetaucht/?fbcl&fbclid=IwAR0NgT7fU4huV79aofr-iVUfxOQ-YZMaD8altRqqydXsGlz2XH2AvmaJR48

Planet der Enten.
Mach weiter, Corona. Und mach den Job gut.

 Zentrum von Sirmione – Paolo Zanollo

Es wird immer besser. Nacktaffen mit Stallpflicht und auf den Stränden und Straßen die Schweine und Rinder.
Danke, Corona, mein kleiner Liebling. Und bitte, mach Deinen Job GRÜNDLICH.

Endlich mal ein nettes Gesicht in den Straßen
Danke, Corona.

Le Pub de l’Europe – Istres

Von wegen Fakenews. Auch in Whales holt man sich das Land der Väter zurück, seit die Nacktaffen sich selbst unter Verschuß halten. In Llandudno machen sich bereits die Bergziegen breit. Seit Tschernobyl ist bekannt, dass Nacktaffen für die Andertiere ein größeres Problem sind als radioaktive Strahlung.
✌🐐🐐🐐✌

Amelies Lebenshof

Michaela Duwes Tierhof, ein friedlicher Ort ❤️

undefinedEinst misshandelt und todesbedroht, leben diese Persönlichkeiten heute ein behütetes und sicheres Leben auf Michaela Duwes Lebenshof:
2 Rinder
5 Schweine
12 Ziegen
21 Schafe
2 Lämmer
11 Hunde
9 Katzen
14 Kaninchen
7 Meerschweinchen
150 Tauben
40 Hühner Enten und Gänse

Lämmchen

Aber es ist ein täglicher Kampf, denn Luft und Liebe sättigen nicht. Gerade wurden dort zwei Lämmchen geboren, weil der neu aufgenommene Schafbock es trotz zweimaliger Kastration doch noch geschafft hat, eine Schafsdame zu schwängern.
ANIMAL PEACE hofft, dass die 250 Euro von unserem Corona Rettungsschirm link etwas Luft verschaffen.

Wer Michaela noch beistehen möchte:
https://www.amelies-lebenshof.de/

Corona-Schutzschirm

Corona Schutz für die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft

Das Tierrecht drückt sich am Individuum aus

ANIMAL PEACE will deshalb in diesen schwierigen Zeiten das Augenmerk auf die besonders bedrohten Personen legen. Derzeit sind die Tauben in den Städten vom Hungertod bedroht. Erste Gemeinden heben das generelle Fütterungsverbot auf, in den anderen setzen die kalten Bürokraten auf Völkermord durch Aushungern. Auf Einsicht zu hoffen besteht nicht die Zeit, deshalb haben wir Rechtschutz für Aufrechte eingerichtet, die Tauben füttern. Mit Aufrufen in mehreren Sprachen versuchen wir Aktive zu gewinnen, um die größte Not zu lindern.

Sehen wir in die nahe Zukunft: Die mit den Corona-Maßnahmen verbundenen wirtschaftlichen Folgen für unser Land werden verheerende Auswirkungen auf die Existenz von Lebenshöfen haben. Es sind leider bereits jetzt schon erhebliche Spendeneinbrüche festzustellen, die sich sehr bald zu einer existenzbedrohlichen Situation für die Tiere auswachsen können.
Wir freuen uns, dass wir in den vergangenen Tagen in Zusammenarbeit mit dem DTV und dem APT drei Projekte finanziell unterstützen konnten:
Fellnothilfe e.V. in Sachsen-Anhalt mit 250 Euro
Amelies Lebenshof in Mecklenburg mit 250 Euro
Rüsselheim e.V. aus Bayern mit Höfen im ganzen Bundesgebiet 500 Euro.
Die Projekte werden in den nächsten Tagen noch vorgestellt werden.

Fellnothilfe e.V.

Amelies Lebenshof

Rüsselheim e.V.

Amelies Lebenshof 3. April 2020

Ode an die Freiheit 1. April 2020

Schließt Euch Taubenhilfen an 26. März 2020

Ode an die Freiheit

Eine neue Weltordnung für Tiere

Der Verein Rüsselheim e.V. gibt auf zahlreichen Lebenshöfen im ganzen Bundesgebiet etwa 1500 Individuen ihr natürliches Recht auf Leben und eine freie und unversehrte Existenz zurück. 500 Schweine, 550 Rinder, 350 Schafe, sowie zahlreiche Ziegen, Ponys, Hühner und Kaninchen haben bisher bei Rüsselheim e.V. Sicherheit gefunden.
Doch Corona und die damit verbundene erwartbare Wirtschaftskrise bedroht dieses Paradies, denn nur unsere Liebe und unser Respekt machen die Tiere nicht satt. Schon jetzt sind erhebliche Spendenrückgänge zu verzeichnen.

Wir bitten herzlichst um Euren Soli-Beitrag für dieses großartige Projekt, das seit Jahren karitative Höchstleistung erbringt und gleichzeitig ein politisches Manifest für eine Weltordnung ist, in der es sich zu leben lohnt. Dieses Video ist ein Geschenk an alle, die sich nach einer besseren Welt sehnen. Wir haben es „Ode an die Freiheit“ genannt und schenken Euch fünf Minuten schöne Impressionen aus einer friedlichen Welt. Helft mit, dass sie diese Krise unbeschadet übersteht.

Spendenkonto

Rüsselheim e.V.
IBAN DE95 7205 0101 0030 2078 64
BIC BYLADEM1AUG

PayPal ruesselheim@freenet.de
www.ruesselheim.com

WILLKOMMEN BEI HOFE VON LION XIV

Ein Tierrecht für alle!

Hoch lebe der König !

„Wir müssen alle wissen, wo wir stehen.
Wir sind Diener der Tiere. Nichts weniger.
Welche eine Ehre!“ 
Silke Ruthenberg