Wer für die Tiere einsteht soll fortan nie mehr alleine stehen

SOLIDARITÄTSAUFRUF!

Im Visier der Mörder Nationalrat Jonas Fricker aus der Schweiz

22228431_2100019296690134_7653773086154970583_nEs wird in letzter Zeit viel von Solidarität gesprochen. Sie ist ein wichtiger und großartiger Wert, wenn sie an der richtigen Stelle eingesetzt wird. Nun ist ein solcher Moment, Solidarität richtig zu leben und zu einer Kraft für die Tiere zu werden. Und dies tun wir, indem wir treu bei den Tieren stehen und bei all denen, die für sie eintreten.
In Visier der Mörder und organisierten Verbrecher ist vor kurzem Nationalrat Jonas Fricker aus der Schweiz geraten. Er hatte die Deportationen der Schweine in die Vernichtung mit der Deportation der Juden in einem Atemzug genannt.
Man hat den Mann medial fertiggemacht, er ist – leider und menschlich verständlich – eingeknickt, hat sich „entschuldigt“, ist zurückgetreten von seinem Amt.
Dabei hat er nur die Wahrheit gesagt. Dabei hat er sich nur getraut, die Wahrheit zu sagen. Er ist der Wahrheit zu Nahe gekommen und hat er in die Fratze der Soziopathie geschaut, die das nicht zugelassen hat.
21617867_461908287527907_4934903334669728244_nLasst uns in einem Akt der Geschlossenheit einen symbolischen Schutzring um diesen mutigen Mann ziehen. Jenseits der Frage, ob seine gewählte Formulierung nun sinnvoll, geschickt, zutreffend oder „geschmacklos“ war, denn darum geht es nicht. Jonas Fricker hat in einem mutigen Akt für die Schweine gefühlt, gedacht, gesprochen. In diesem Moment war er bei den Opfern. Und das zählt.
Bitte schreibt Jonas Fricker und bedankt Euch für seine Solidarität mit den Schweinen. Dass er sie gesehen hat in ihrer Not. Er ist sicher kein Krieger, kein Held, weil er dann doch einknickte, aber er hat die Wahrheit gesagt, er hat es sich getraut, dies vermittelt das Video von seiner Aussage.

Seine Aussage war wichtig, sie musste gesagt werden und sie ist nun in den Köpfen aller Schweizer eingebrannt. Das haben die Schweine und wir ihm zu verdanken.
Bedankt Euch bitte bei ihm. In solchen Momenten ist es unerhört wichtig, Solidarität zu zeigen und zusammen zu stehen. Wenn wir das tun, werden mehr und mehr Menschen den Mut finden, auch die Wahrheit auszusprechen.
Wer für die Tiere einsteht soll fortan nie mehr alleine stehen.

 

Ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft

Der Bund

Jonas Fricker facebook
Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: