Tom Regan ist tot

Tom Regan ist tot

Der Vater der Tierrechte starb mit 78 Jahren in North Carolina

testimonial3Am 17.2., gestern, verstarb der weltbekannte Tierrechtsphilosoph und Verfasser des Grundlagenwerks „The Case of Animal Rights“ Tom Regan in seinem Haus in North Carolina an iner Lungenentzündung. Er wurde 78 Jahre alt. Die Tierheit hat mit seinem Tod einen wichtigen und mutigen Verbündeten verloren, der weit vor der Zeit große Gedanken in die Welt setzte, die bis heute an Gültigkeit nicht verloren haben.

Es war der Unfalltod seines Hundes Gieco, der den Philosophieprofessor zum Nachdenken über den Status der Tiere in unserer gesellschaft motivierte. Es folgte dabei einen anderen, radikaleren Ansatz für die Tierrechtsbegründiung als der Utilitarist Peter Singer, der in den 70ern mit „Animal Liberation“ den ersten Meilenstein setzte.

Ich selbst habe 1993 Tom Regan persönlich auf dem Campus der North Carolina State Universitiy in Raleigh kennengelernt. Wir waren zusammen vegan essen, das ging damals schon gut in den USA. Auf der Speisekarte waren vegane und vegetarische Gerichte mit einer weißen bzw schwarzen Kuh markiert. Das Treffen mit diesem warmherzigen, bescheidenen und inspirierenden Mann wird mir unvergessen bleiben. Danke, Tom, dass Du Deinen großen Geist der Tierheit und der Bewegung zur verfügung gestellt hast.

Du wirst uns unvergessen bleiben. RiP.
Silke Ruthenberg

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: