Monatsarchiv: Dezember 2014

ANIMAL PEACE – Silke Ruthenberg packt aus!

Von damals und von dieser Zeit

cache_34888034

Nach einem Schlüsselerlebnis sollte man Fleischfresser fragen: Was ist in Deinem Leben Furchtbares geschehen, dass es Dir dermaßen konsequent Gewissen und Mitgefühl ausgetrieben hat?

Silke Ruthenberg lebt seit 29 Jahren vegan und ist eine Pionierin des Veganismus, die den Boden wesentlich mitbereitet hat für den heutigen Erfolg der Bewegung. Die 1967 geborene Münchnerin  studierte nach dem Abitur Politik und Rechtswissenschaften, bevor sie sich der neugegründeten Organisation ANIMAL PEACE anschloss  und diese seit 1993 als Vorsitzende und mit spektakulären Aktionen für das Recht der Tiere zu internationalem Erfolg führte. „Lieber nackt als Pelzetragen“ ging um die Welt. Mehrfach musste sie sich für Tierbefreiungen und spaktakuläre Tierrechtsaktionen vor Gericht verantworten.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit vertrat sie das Tierrecht und den Veganismus in Talksendungen und Reportagen auf nahezu allen Kanälen. Der Spiegel porträtierte sie auf fünf Seiten, Joy übernahm sie in die Rubrik „Schön, reich, berühmt“. Sie erwarb sich den Ruf einer engagierten, glaubwürdigen und kompetenten Vertreterin des Tierrechts. Die „Jeanne d`Arc der Tiere“ erreichte sogar bei kritischen Medien Achtungserfolge. Heute lebt sie mit ihrem 2003 geborenen Sohn in München und hat zum Thema immer noch viel zu sagen.

Das Interview führte Kirsten Kosubek > > >

cache_34887884

 

Silke über Fleischfresser, die sich über die Gesundheit von Veganern Sorgen machen: Sorgen sind die Hoffnungen der Feinde.

Advertisements

Frohe Veihnachten!

cache_34893173

 


Veganes Weihnachten am 29.12. in Köln … Helft uns helfen!

Veganes Weihnachtsessen für Obdachlose

960163_368977336612988_5306858174422341765_nWir finden, wenn schon alle Weihnachten feiern und viele noch traditionell einen Teller für einen unverhofften, fremden, bedürftigen Besucher mitaufdecken, obwohl eh nie einer kommt und noch weniger wirklich erwartet wird, geschweige denn willkommen wäre, sollte man sich in dem ganzen Chaos mal Zeit nehmen und kurz wirklich an jene denken die nicht nur Weihnachten auf einen gefüllten Teller hoffen.

Das Team von VEGANI TV hat mit vielen Helfern alles in die Wege geleitet und am 29.12.2014 wird es in Köln ein kostenloses, veganes Weihnachtsessen für Obdachlose geben.

10858359_368958166614905_5752599020687893868_nWir wollen helfen, es werden noch einige Dinge benötigt (lest unten selbst), engagierte Mitstreiter die Kontakt zu den meist übersehenen oder argwöhnisch betrachteten Menschen aufbauen und individuelle Bedarfsermittlung für weitere Aktionen ausloten, ausserdem erwarten wir viele Menschen mit tierische Weggefährten, vom Napf über Hundemäntel bis Futter wird alles benötigt.

So, alle mal in die Hände gespuckt, wir haben nur wenige Tage, aber wir würden gerne den Organisatoren eine rundum gelungene Aktion zum Weihnachtsgeschenk machen. Soviel Einsatz muss man doch belohnen 🙂

 

Veranstaltung bei FB

3. MAHNWACHE vor dem Schlachthof Viersen

Gemeinsam für die Rechte der Tiere,

aber Menschen sind auch Tiere liebe Nazis

.
Wieder einmal haben sich die OrganisatorenAdrienneKneis, MichaelRonWeimann und Christoph Küppers übertroffen und eine andächtige und rührende Mahnwache, zum Gedenken an die vielen Opfer, die nicht nur an diesem unserem Fest der Liebe, unserem menschlichen Hang zur Völlerei, zum Opfer fallen, auf die Beine gestellt.Wie schon am 17.10.2014 sind annähernd 150 Menschen der Einladung der Veranstalter gefolgt und haben die Stunden von 17:00-20:00 Uhr gemeinsam verbracht um den unzähligen Opfern derfleischproduzierenden Industrie ein Gesicht zu geben, ihnen wenigstens im Gedenken noch das andere, das menschliche, mitfühlende Gesicht der Menschheit zu zeigen.IMG_6151
.
Die Gesellschaft ist im Wandel, vegan zu leben ist salonfähig bis hip, sogar 7 schicke, ethisch korrekt essende, Nazis haben versucht der Veranstaltung beizuwohnen, mussten aber wegen Disqualifizierung durch NPD Zugehörigkeit ganz alleine vor Beginn der Mahnwache demonstrieren. Sie versuchten sogar, unverschämter Weise, sich nach ihrer Demonstration mit uns zu solidarisieren, bekamen aber soviel Schimpf und Häme, dass sie doch recht schnell das Weite suchten. Versuche die Aktivisten auf der NPD-FB-Seite als linksradikales, derTierrechtsbewegungschadendes Pack abzustempeln scheiterten kläglich. Dennhey, wer hier wasist ist doch wohl selbsterklärend.Wir bedanken uns bei den Veranstaltern, allen die anwesend waren, allen die täglich ihre Stimme erheben und gegen Leid und Not kämpfen, wo auch immer sie dies erkennen und jedem der alltäglich sein Leben ohne Ausbeutung und Diffamierung Anderer bewerkstelligt und wünschen euch allen besinnliche Feiertage.

20141219_192901
1507850_818436481551019_2521738683720026421_n
.
VeganiTV


.

MUT/ animal-peace

 

RÜSSELHEIM E.V. – mit unserer Hilfe schonmal am Ziel angekommen …

… lässt es wieder krachen und wir empfinden wahre Freude und tiefe Verbundenheit mit Doris Rauh und Ihren Leuten

Es ist wieder ein Wunder geschehen!

Doris RauhDie im Oktober gestartete Rettungsaktion für 216 Knirpsschweinchen wurde zur größten Rettungsaktion für Schweine in der Geschichte unseres Landes. Bis jetzt konnten in dieser kurzer Zeit 190 Glücksschweine vor der Vernichtung gerettet werden durch Zahlung des Lösegeldes und dadurch, dass so viele Mens chen bereit waren, ein Schweinchen als Patenkind zu übernehmen.

Wir hatten es nicht zu hoffen gewagt!

 


 

DSCN0074Aber noch schwebt über 25 Schweinchen das Damoklesschwert des Schlachthofs, nachdem der ursprünglich anberaumte Termin für die Hinrichtung am 10.12. nun verschoben wurde auf den 20.12. Bitte helft mit, auch die letzten noch zu retten. Für die Ferkelpersönlichkeiten und für die politische Botschaft, die von dieser Rettungsaktion ausgeht. unsere Schweinchen werden mit uns einstehen für das Lebensrecht aller Tiere dieser Welt.

Tiefer kann man die Gleichgültigen nicht beschämen und dem armseligen Hohngelächter der Täterwelt etwas entgegensetzen, das seine Niedrigkeit entlarvt. SR

10294360_770705219641916_9019334348927271763_n

Hier geht es zu den ungesicherten Schweinekindern

 

RÜSSELHEIM E.V. – Das Schweine Projekt

150 tiefbewegte Tierrechtler die sich entschuldigen …

Stellungnahme von animal-peace Tierhof zur Schweinerettung Rüsselheim

Kurze Verschnaufpause für animal-peace Tierhof und Rüsselheim e.V.

Vom Mastschwein zum Glücksschwein

Schweineparadies – Auf Messers Schneide…