Mit animal-peace auf der VeggieWorld 2013 in Wiesbaden

Alle Jahre wieder…

DSCN0383Drei Tage waren die Rhein-Main-Hallen wieder gefüllt mit allem, was das vegane Herz begehrt. Neben der Paracelsus-Messe fand wieder die jährliche VeggieWorld statt. Eine Messe, die nicht nur Zukunft, Innovation, Ethik und Zeitgeist widerspiegelt, sondern auch jedes Jahr mehr Besucher und Freunde der tierleidfreien Wirtschaft aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz anzieht. Mit über 20 000 Besuchern geht der Trend eindeutig in eine gute und hoffentlich verbindliche Richtung. Die Messe wächst. 50 Aussteller präsentierten ihre Produkte und ihre Philosophie von einer Welt ohne Massentierhaltung, Fleischverzehr, Tierqual jeglicher Art und grober Umwelt- / Mitweltzerstörung.

.

Schön wars…wie letztes Jahr

Interessant wars…wie letztes Jahr

Tolle Menschen, tolle Themen…wie letztes Jahr

Bestens besuchte Messe…wie letztes Jahr

Leckere vegane Köstlichkeiten…wie letztes Jahr

Lehrreiche Gespräche…wie letztes Jahr

Gute Vorträge…wie letztes Jahr

Grüne Smoothies…wie letztes Jahr

Der beste vegane Döner der Welt (Makam-Döner) …wie letztes Jahr

 

Jetzt kann man sich fragen, warum wir nicht einfach den Messe-Bericht vom letzten Jahr kopieren und das Schreiben gleich sein lassen. Gute Frage! Gute Antwort:

 

IMG_3230Die VeggieWorld entwickelt sich durch ihren beständigen Erfolg und wir haben durchaus Neues zu berichten. Wir haben dieses Jahr an unserem Infostand und auch innerhalb der gesamten Messehallen den Ruck deutlich wahrgenommen, den wir vor Jahren schon vorausgesagt haben. Dieses Jahr noch deutlicher als im Letzten.

Es gibt keinen Weg zurück : die vegane Bewegung ist tatsächlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Und keiner kann das Rad des sich wandelnden Bewusstseins mehr stoppen. Gut so!

 

.

„Ob freier Markt, fundierte Wissenschaft, Politik oder Bürger – alle schauen richtung Alternativen zu den Qualprodukten aus der Tierhaltungsindustrie. Auf der Messe haben wir einen hervorragenden Vortrag von Sebastian Zösch, Geschäftsführer des Vegetarierbund Deutschland (VEBU), gehört, welcher mit uns einer Meinung ist. Deutschland hinkt nicht mehr hinter Ländern wie England her. Der Veganismus ist schon längst keine Randerscheinung mehr und bezieht sich nicht mehr auf eine kleine Tierrechtsbewegung am Rande der Gesellschaft. Die vegane Lebensweise ist in der Mitte der Bevölkerung angekommen – mit allen Werten die dazu gehören. Wir haben vor vielen Jahren schon gesagt, dass das irgendwann so sein wird. Und nun ist es mehr als deutlich sichtbar, spürbar, erlebbar. Wir sind stolz und froh ein Teil dessen zu sein. Für die Tiere, die Natur und die Menschen!“ kommentiert Reinhold Kassen, Leiter von AP Tierhof seine gelebten Messetage.

„Wir müssen heute kaum noch erklären warum wir vegan leben und wie man das bewerkstelligt. Weder auf der Strasse noch hier am Messestand. Die wachsende Selbstverständlichkeit im Umgang mit dieser Ernährungsweise ist unglaublich schön mit anzusehen. Und auch Lifestyle hat seinen Platz. Veganismus in einem Atemzug mit einem guten Lebensgefühl anstatt mit gelebtem Verzicht – wunderbar!“

.

 

IMG_3217An dieser Stelle gilt unser Dank auch Attila Hildmann, welcher mit seinen Büchern mittlerweile Bestseller-Listen führt und dem – egal, wo er auftritt – ganze Scharen von Menschen zujubeln. So auch auf der diesjährigen VeggieWorld, wo Attila seine Vegan- Kochbücher signierte, ein Challengertreffen abhielt und mittels einer Kochshow wahre Menschenmassen in die Hallen holte. Attila, der momentane Shootingstar unter den veganen Köchen/Sportlern ist ein Phänomen, welches schlichtweg unterstützenswert ist. Er zieht mehr Menschen als man glauben mag und er verschafft der veganen Ernährung ein positives, frisches und leichtes Image. Besseres Marketing gibt es nicht.

.

Ebenso wunderbar erfrischend wie auch absolut wichtig das diesjährige Messe-Engagement von Jerome Eckmeier, welcher ebenso sein erfolgreiches Buch „Das Rock`N Roll- Veganer Kochbuch“ dabei hatte und für die Massen an Besuchern signierte. Jerome wie auch Attila ziehen Menschen an und nehmen sie mit, jeder auf seine Weise und mit seinem Können – und beide für eine Lebensweise, die Tierleid verringert und eine Zukunft hat. Wir freuen uns sehr sie dieses Jahr beide getroffen zu haben.

.

Weiteres Highlight war der Auftritt von Marsili Cronberg, Autor des Buches „Wie ich verlernte Tiere zu essen“ und wunderbar engagierter Moderator seiner TV-Sendung MiViZ (vegane Lebensweise & Talk). Marsili Cronberg: „Eine große Ehre und ein großes Vergnügen war es für mich, bei der Veggieworld 2013 in Wiesbaden eine Folge MiViZ aufführen zu dürfen.“  Begleitet wurde er von einer veganen, aufstrebenden Sängerin, die mit Charme und beeindruckender Stimme Atmosphäre in die Räumlichkeiten brachte.

.

Unser AP Tierhof-Stand war dieses Jahr eine bunte Mischung aus vielen unserer Arbeitsbereiche und Kampagnen. Teil dessen auch wieder unsere „Initiative gegen Welpen-Discount“. Wir hatten wie im Jahr zuvor wieder Unterschriftenlisten ausliegen und haben über den Welpenverkauf bei Zoo Zajac (Duisburg) und Winkel (Dorsten) berichtet, wie auch über den mafiösen Handel mit Welpen aus dem europäischen Ausland. Ein wichtiger Teil der Tierrechtsarbeit, der auch zwei Jahre nach Kampagnenstart nicht in Vergessenheit geraten darf. Weiterhin war die Schweinerettung von Rüsselheim e.V. Infostand-Thema. Nach der Zusammenarbeit während der Rettung der über 150 Schweine aus einer Intensivmast haben wir die Messe gerne als Anlass gesehen hunderte Patenschaftsanträge an unsere Standbesucher herauszugeben, um für dieses wichtige Projekt zu werben. Letztlich waren natürlich auch alle anderen Tierrechtsthemen von AP bis hin zur veganen Lebensweise Teil unseres Messeauftrittes. Ein schöner bunter Mix aus allem, was wir tun und anbieten.

.

Wie letztes Jahr ebenfalls vertreten und gerne wieder gesehen:

Unsere Piraten von Sea Sheperd, sorgten wieder für gute Laune und Bildung im Bereich des Schutzes der Meere und ihrer Bewohner. Ganz sicher gehören sie zu den Freunden, vor denen wir ganz besonders den Hut ziehen – sie sind uns sehr ähnlich, sorgen wir doch beide gleichermaßen – jeder auf seinem Gebiet – für spektakuläre Aktionen und Aufklärung. Mit einem jungen und frischen Messeteam waren sie wieder mal herausragend unterwegs.

.

. Makam Döner – unsere kulinarischen Retter über die Tage. Direkt gegenüber des Animal Peace- Standes verfielen wir in regelmäßigen Abständen dem Duft ihrer veganen Dönertaschen. Das engagierte Team von Makam Catering hatte jede Menge zu tun und zeigte wie auch schon auf dem Meat Out Day in München wie unglaublich unkompliziert & lecker das vegane Leben sein kann.

.

. Der veganversand.at – vegane Leckereien aus dem Hause eines engagierten Paares, welches schon vor vielen Jahren bei Animal Peace aktiv war, unsere Tierrechtsarbeit bis heute unterstützt und daraus ihre Geschäftsidee eines Versandes für vegane Spezialitäten entwickelte. Wir haben uns nicht nur über die hochwertigen Produkte, sondern einfach auch über ein Wiedersehen mit unseren österreichischen Freunden gefreut. Ein Besuch ihrer Homepage und ein Einkauf: mehr als empfehlenswert!

.

. Die Tierschutzpartei – mit Stand vertreten und wie immer ganz im Sinne der politischen Tierrechtsarbeit unterwegs. Wir arbeiten gerne und oft mit ihnen bei Kampagnen zusammen und freuen uns jedes Mal, wenn wir uns auf Veranstaltungen treffen. Die weitere Zusammenarbeit wird intensiviert.

.

 

Katja Kaminski Katja Kaminski, Buchautorin, vegane Köchin und Familienmama brachte dieses Jahr die ganze Kaminski-family mit und ihren wie immer farbenfrohen, frischen Wind. Ihre veganen Koch- und Kinderbücher haben mittlerweile eine große Fangemeinde und wir wünschen uns weiterhin so kreative, wie wunderbare Ergebnisse ihrer Arbeit sehen zu dürfen. Ihr neues Kinderbuch „die geschenkte Freiheit“ (eine Tierrechtsgeschichte für die Kleinen) sollte wirklich in jedes Kinderzimmer wandern. Katja ist ein Garant für kulinarische Weisheiten, vegane Lebensweise mit Familie und farbenfrohe Lebenslust. Wer glaubt, dass Veganismus & ernsthafte Tierrechtsarbeit, Familie mit Kindern und fröhlich freier Geschäftssinn nicht zusammenpassen, sollte die Mutter und ihre Kreativwerkstatt kennen lernen.

.

 

Wir könnten jetzt noch viele Seiten füllen mit den Inhalten und Menschen, die die VeggieWorld dieses Jahr wieder zu einem Arbeits-Highlight gemacht haben…

.

 

Und was sagt der Veranstalter selbst?

 

Dazu Torsten Fuhrberg, Geschäftsführer des Messeveranstalters MCO GmbH: „…mit der VeggieWorld, der Messe für Vegetarier, Veganer und Rohkost-Freunde, liegen wir voll im Trend “

 

Wie sagte auch Sebastian Zösch, Geschäftsführer des Trägers VEBU, treffend beschreibt: „Regelmäßige Skandale wie beispielsweise der aktuelle Pferdefleischskandal überzeugen immer mehr Menschen sich vegetarisch oder sogar vegan zu ernähren. Der fleischfreie Lebensstil gewinnt mehr und mehr an Fahrt. Wie der Erfolg der diesjährigen VeggieWorld eindrucksvoll bewiesen hat.“

.

Unser Messe-Fazit…bleibt somit das Gleiche wie letztes Jahr

Unser fünfköpfiges Team hat sich fast um die Stimmbänder geredet, gut gegessen, viel gearbeitet, viele überzeugt, wenig geschlafen und eine Menge Freude bei der Arbeit gehabt!. „Heute ist nicht alle Tage – wir kommen wieder, keine Frage“.

 

Euer AP-MESSE- TEAM

.

.

Noch ein interessanter Artikel für jeden wachen Bürger:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/erstmals-seit-deutschland-produziert-weniger-fleisch-1.1598856

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentare

  • Makam Naturkost - Kenan Kayis  On 22. Februar 2013 at 00:51

    Danke für die ausfürlichen Infos und Bemerkungen.
    Auch dieses Jahr war es überwältigend und vor allem ein heimisches
    Gefühl, Bekannte, Freunde wie Euch in der Nähe gehabt zu haben.

    -Danke Euch und einen offenen Weg bei Eueren Taten und Göttlichen Aufgaben, Berufungen.

    Grüsse und Umarmung vom MAKAM Naturkost München
    Kenan Kayis

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: