animal-peace Tierhof begleitet Projektwoche am Kopernikus-Gymnasium Rheine

Tierschutz macht Schule

„Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.“    (Mahadma Gandhi)

Vom 04.-07. Oktober 2011 ist das Thema Tierrecht/Tierschutz Inhalt einer Projektwoche der Mittel- und Oberstufe des Kopernikus-Gymnasiums. Die Schule, welche ca. 1200 Schüler auf das Leben vorbereitet, hat sich entschieden, dem Thema Tierschutz mehr Gewicht im Schulalltag einzuräumen. animal-peace Tierhof begrüßt diese wichtige Entwicklung im deutschen Schulwesen und wird die Projekttage der Schüler aktiv begleiten.

„Wir führen seit vielen Jahren Tierschutzunterricht an ausgesuchten deutschen Schulen durch und freuen uns über die positive Bilanz und die öffentlichen Reaktionen auf unsere Bemühungen. Ethische und moralische Werteerziehung ist in unserer Gesellschaft wichtig, wird aber kaum in Schulen vermittelt. Gerade die Schwächsten – in unserem Arbeitsfeld die Tiere – erfahren weder Gerechtigkeit noch Respekt in einer Gesellschaft, die nach wie vor auf Tierleid aufgebaut ist.“ so Reinhold Kassen, Vorstand von animal-peace Tierhof.

Massentierhaltung, Tiertransporte, Pelzfarmen, Tierversuche, Zirkus, Delphinarien, Reitsport oder auch die Haustierhaltung sowie weitere Brennpunkthemen werden von den Schülern behandelt und kritisch unter die Lupe genommen. Die Inhalte, welche von den Tierschutzlehrern altersgemäß vermittelt werden, sollen in einzelnen kreativen Projekten und Workshops Arbeitsprozess der Schüler sein.

Reinhold Kassen hat selbst drei Söhne, welche sich heute für die Rechte der Tiere einsetzen: „Die Jugend von heute ist einem steigenden Druck ausgesetzt. Leistungsdrill, Gruppenzwang, Überforderung, Aggressivität und auch Verwahrlosung sind deutliche Spiegel unserer Ellenbogen-Gesellschaft. Eine schnelllebige Gesellschaft, die jeden niedertritt, der dem Druck nicht standhält. Genau so behandeln wir auch die Tiere. Sie sind Ware & Leistungsträger ohne Recht auf Unversehrtheit und artgerechtes Leben. Kinder & Jugendliche sind die Gesellschaft von morgen. Wer, wenn nicht sie werden für die Schwächeren eine andere Zukunft gestalten. Eine ohne tägliche Grausamkeiten und Quälerei.“

Das Kopernikus-Gymnasium setzt mit dieser Projektwoche ein Zeichen. Die betreuenden Lehrer Herr Stegemann und Frau Grewe werden zusammen mit einer Referentin von animal-peace Tierhof Schülern wichtige Themen der Werteerziehung vermitteln. Nach Ablauf der Projekttage werden die Schüler selbst den auf der Abschlussveranstaltung anwesenden Vertretern aus Politik, Medien und Elternschaft sowie weiteren Gästen ihre Projekt-Ergebnisse vorstellen. Unterstützt wird animal peace in Rheine von der tierhilfe e.V. strasburg. Die tierhilfe begleitet und finanziert aktive Tierschutzarbeit in ganz Deutschland und unterstreicht mit ihrem Beitrag Kassens Worte „wer, wenn nicht die Kinder werden für die Schwächeren eine andere Zukunft gestalten“.

.

Die Referentin zu Gast in Rheine

Nicola Welp ist seit fast 20 Jahren im Bereich Tierschutz/ Tierrecht aktiv. Als leitendes Mitglied von animal-peace Tierhof wird sie mit den Schülern vor Ort tierschutzrelevante Themen aufbereiten. Vor einigen Jahren hat sie zusätzlich ihr eigenes Fachgebiet „Pferd“ in den Tierschutz mit eingepflegt und die „Pferdehilfe Sonnenhof“ gegründet. Der Verein betreibt einen eigenen Pferdeschutzhof und legt mit seiner Öffentlichkeitsarbeit im gesamten Bereich des Pferdesportes den Finger in die Wunde.

„Meine langjährige Arbeit bei animal-peace Tierhof hat mir immer wieder deutlich gemacht, dass Bildung der Schlüssel ist, zukünftiges Tierleid zu verhindern. Schüler sind keine Automaten, von denen man Leistung abkassieren kann, damit eine heute eher ethisch verwahrloste Gesellschaft weiter profitorientiert funktionieren kann. Sie sind unsere schärfsten Kritiker und unser Spiegel. Sie haben etwas zu sagen und sollten etwas fordern können. Gerade unsere erwachsene, moralisch verrohte Gesellschaft sollte zuhören, wenn Schüler ihnen nahebringen, was das Wort „Sozialkompetenz“ im Leben bedeuten kann. Schüler sind die Moral von morgen…und können im Bereich Menschenrecht & Tierrecht für neue Maßstäbe sorgen.“ kommentiert Nicola Welp ihr Engagement.

.

animal-peace Tierhof & das Tierschutzlehrer-Pogramm

Tierschutz im Unterricht – das sind speziell auf Altersgruppen der Schüler zugeschnittene, zielgruppen-orientierte Angebote. Das gemeinsame Tierschutzlehrer-Pogramm von animal-peace Tierhof und „tierschutzlehrer.com“ unter Leitung von Dipl.Päd.Thomas Schwarz ( Uni Essen-Duisburg) wurde von der Unesco ausgezeichnet. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.
Das Nationalkomitee der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ hat am 12. November 2009 Initiativen aus ganz Deutschland als Offizielle Dekade-Projekte ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhalten Aktionen, die die Anliegen der UN-Dekade vorbildlich umsetzen: Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln.

„Nachhaltigkeit zu lernen muss in Schule, Ausbildung und Studium selbstverständlich werden. Nur so können künftige Generationen globale Probleme wie den Klimawandel bewältigen“, so Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees. „Die mehr als 970 Offiziellen Dekade-Projekte leisten dazu einen wesentlichen Beitrag.“ (Text: BNE-Portal)

.

„Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort „Tierschutz“ überhaupt geschaffen werden musste.“    (Theodor Heuss)

.

Tierschutz im Unterricht

Tierschutz macht Schule

tierschutzlehrer.com – Die Tierschutzlehrer erhalten Auszeichnung als „Offizielles UN-Dekade-Projekt Bildung für nachhaltige Entwicklung 2010/11

Advertisements
Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: