Monatsarchiv: Mai 2009

Pferdehilfe-Sonnenhof – Ein Schutzhof in Nöten

 animal-peace Tierhof startet bundesweiten Aufruf, und übernimmt Verantwortung

Alles begann mit einem gut situierten Geschäftsmann und seiner Lebensgefährtin, die vor Jahrzehnten ihre Liebe zu den Pferden entdeckten.

Eine kleine Araberzucht mit wertvollen, standesgemäß teuren Zuchttieren wurde ihr Hobby und ihre Leidenschaft.
Leisten konnte man sich das aufgrund einer sehr gut laufenden Firma, eigener Immobilien und einem dementsprechend gehobenen gesellschaftlichem Umfeld.
Über viele Jahre hat das Paar, welches eine kleine Araberzucht betrieb, nach und nach immer mehr Pferde in Not aufnehmen können. Ehemalige Sportpferde, die unreitbar oder nicht mehr erfolgreich genug waren…misshandelte und verwahrloste Pferde aller Art fanden auf dem Sonnenhof ein neues Zuhause. Dem Paar wurde die Arbeit für in Not geratene Pferde mit den Jahren wichtiger als die Liebe zu ihrer privaten Pferdezucht und sie beschlossen, dass diese zukünftig der Vergangenheit angehört, damit sie sich voll und ganz dem Pferdeschutz widmen können.

„Wir sehen unser zukünftiges Engagement ausschließlich im Pferdeschutz und haben aufgrund dessen der Pferdezucht nun endlich den Rücken gekehrt. Wir wollen nicht nur Pferden in Not ein Heim geben, sondern auch einen Hof aufbauen, der es Besuchern erlaubt, sich über alle Bereiche des Pferdeschutzes zu informieren und praktisch tätig sein zu können.“
so Mathias, der mit seiner Lebensgefährtin vor Jahren den Sonnenhof erwarb.

Nun schien das gerade entstehende Projekt an dem wirtschaftlichen Konkurs des Paares zu scheitern.
Die ehemals gut laufende Brandschutzfirma warf einfach nicht mehr genug ab, um den Hof aus privaten Mitteln zu halten und ihn zu dem zu machen, was er eigentlich werden soll.
Die Versorgung der fast 30 Nottiere wurde zum fast unüberbrückbarem Kraftakt.

Anfang Januar diesen Jahres besuchte Nicola Welp, animal-peace Tierhof Aktivistin und im Bereich des Pferdeschutz erfahren, erstmals den angeschlagenen Hof und entschied sich trotz aller bestehenden Probleme schnell für dieses Projekt.

„Dieser Hof mit all seinen Bewohnern hat eine Chance verdient. Wenn man mich fragt, ob dort in Vergangenheit Fehler gemacht wurden, kann ich nur antworten: Selbstverständlich! Menschen machen Fehler, selbst wenn sie ein gutes Ziel vor Augen haben.
Die wirtschaftliche Notlage des Sonnenhofes ist allerdings eher ein Problem, welches jeden treffen kann. Wenn man wie Mathias und Ariane lange Jahre beruflich gut situiert war, macht man sich über den Fortbestand des Engagements keine Gedanken. Dem war über ein Jahrzehnt auch so. Sie hätten selbst niemals damit gerechnet, dass sich ihre berufliche Situation derart ändern könnte. Das betrifft allerdings mittlerweile eine Menge Unternehmen in Deutschland, da braucht man morgens nur mal die Zeitung aufzuschlagen. Das ist kein Verbrechen. Ein Verbrechen wäre es, den Hof für die Tiere aufzugeben und das wirklich gute Ziel der Menschen aus den Augen zu verlieren.“

Nicola Welp hat in die Hände gespuckt und mit dem Sonnenhof-Team einen Verein zum Erhalt und Aufbau des Pferdeschutzhofes gegründet. Das Ziel ist klar definiert, daran lässt Welp keine Zweifel.
Unter der Leitung der frisch gegründeten Pferdehilfe Sonnenhof e.V. soll der Hof ein Pferdeschutzhof mit offenen Türen für Besucher werden. Er soll eine Bildungsstätte für den Tierschutz werden, die Vereinen und Gruppen die Möglichkeit und den Raum für tierschutzrelevante Öffentlichkeitsarbeit bietet. Ebenso wie er ein Zuhause für in Not geratene Pferde bleiben soll. Ob das zu schaffen ist?

„Wir haben ein Ziel, wir haben den Hof und wir haben gute Ideen. Es gilt aber auch eine Menge gewachsene Probleme zu bewältigen. Alleine wird das sicherlich nicht zu schaffen sein“ so Nicola Welp.

Auch der Berater der „tierhilfe e. V. strasburg“, Michael Prösch, ist sich sicher, dass das Projekt bei Welp in guten und kompetenten Händen sein wird.
„ Wir bieten unsere Unterstützung an, das steht ganz außer Frage. Hier ist schnelle Hilfe wirklich nötig und wir stehen inhaltlich voll hinter dem Vereinsziel der Pferdehilfe Sonnenhof e.V.“

Schnelle Hilfe kam auch von Seiten der Organisationen „Animals Care“ und „Tier & Partner.“.
animal-peace Tierhof hat sich als Kooperationspartner zur Verfügung gestellt und unterstützt den Sonnenhof, und Nicola Welp nach Kräften.

 „Ein Anfang ist gemacht, dennoch ist klar, dass damit allein der Hof noch nicht gerettet ist.“
so Reinhold Kassen von animal peace Tierhof
„Wir freuen uns sehr, dass auch Animals Care und Tier & Partner Hilfestellung bieten konnten. Dafür sind wir sehr dankbar. Es gibt Konzepte, die in Zukunft dafür sorgen sollen, dass der Hof sich selbst erhalten kann. Mit viel Arbeit, vielen engagierten Menschen, Kooperationspartnern wie uns und der Hilfe anderer Vereine kann das Projekt wachsen. Wenn wir uns anschauen, wieviel Geld mit der „Ware“ Pferd allein in Deutschland verdient wird und wieviele dieser Tiere aufgrund des brutalen Leistungsdruckes im Bereich Pferdesport in Not geraten, wäre es ein Armutszeugnis, wenn man nicht wenigstens einem Teil der Tiere etwas zurückgeben kann. Dieser Hof kann nicht nur Leben retten, er kann unter der neuen Leitung auch Symbolcharakter haben und dem Pferdeschutz ein Gesicht geben. Praktischer Tierschutz ist eng verknüpft mit einem Bildungsauftrag, den wir auch wahrnehmen sollten!“

Weitere Informationen
zur Pferdehilfe-Sonnenhof
finden Sie bei:

Pferdehilfe Sonnenhof e. V.
info@pferdehilfe-sonnenhof.de
http://www.pferdehilfe-sonnenhof.de

animal-peace Tierhof e. V.
info@animal-peace.net
http://www.animal-peace.net

 

Medienkoordination
Reinhold Kassen
Mobil – 0172 – 5884665
info@reinholdkassen.de
http://www.reinholdkassen.de

Advertisements

Blutspenden – Herzblut endlich auch für Katzen

Eine bundesweit aufgebaute Datenbank soll Katzen retten – ein Weg der schnellen Hilfe – Helfen Sie mit!

3. April 2009 ein Notfall aus Berlin.
Die Katze Betsy brauchte dringend eine Blutspende.
Ihr Hämatokrit-Wert lag nur noch bei 9 Prozent und es musste innerhalb einer Stunde eine Spenderkatze gefunden werden. Christine M. erklärte sich sofort bereit, mit ihrem Kater Willi zur Klinik zu fahren.
„Ich bin schon seit Jahren im Tierschutz aktiv und habe meine Katzen sofort bei „Herzblut für Katzen“ registriert, als ich erfahren habe, dass das möglich ist“, berichtet die Katzenfreundin und klingt sichtlich erleichtert.

„Ich bin froh, dass wir mit so wenig Aufwand helfen konnten ein Leben zu retten und würde das immer wieder machen. Sollte eine meiner Katzen einmal in eine lebensbedrohliche Situation kommen, würde ich auch auf schnelle Hilfe hoffen.“

Direkte Hilfe bieten wo sie von Nöten ist, das ist das Ziel und die tägliche Arbeit der privat gegründeten Initiative „Herzblut für Katzen“. Silvio Fuchs, Initiator und Aktivist im freiwilligen Notdienst ist nicht nur mit „Herzblut“ bei der Sache, er weiss auch um den Erfolg, den das Projekt haben kann.

„Wir haben die Möglichkeit, schnell und effizient zu reagieren und damit Leben zu retten“, so der Gründer von „Herzblut für Katzen“.
„Was wir brauchen, ist eine wachsende Datenbank mit potentiellen Spendern, die unsere Notfall-Arbeit mit ihrer Bereitschaft unterstützen.“

Dabei möchte animal-peace Tierhof e.V. behilflich sein. Reinhold Kassen, Vorsitzender der bundesweit agierenden Tierrechtsorganisation, war sofort bereit, die Initiative bei ihrer Arbeit zukünftig zu unterstützen.

Die Blutspendedatenbank für Katzen ist ein freiwilliger Zusammenschluss engagierter Tierschützer und Privatleute, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, im Notfall für Katzen, die dringend eine Blutspende brauchen, passende Blutspender zu vermitteln.
Allein das Wissen, dass man in einem solchen Notfall die Chance hat, einen Lebensretter für die eigene Samtpfote zu finden, sollte für jeden Grund genug sein, seine Katze ebenfalls in diese bundesweit vernetze Blutspenderdatenbank einzutragen.
Selbst Tierkliniken und tierärztliche Notfallpraxen haben sich dem bisher einzigartigen Projekt angeschlossen und nutzen bereits den Vermittlungsservice von „Herzblut für Katzen“.

„Ein vielversprechendes Projekt, welches mit besten Erfahrungen gezeigt hat, wie schnell und erfolgreich man helfen kann, einem Tier die bestmögliche sowie lebensrettende medizinische Versorgung zukommen zu lassen. Wir werden mitmachen, und Herzblut „auch“ für Katzen fördern !“ so Reinhold Kassen.

 

Helfen auch Sie mit !
Je mehr Menschen sich – in welcher Form auch immer –
an dieser Aktion beteiligen, umso mehr Leben können gerettet werden!
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Initiative oder bei animal peace tierhof e.V.  

Herzblut für Katzen
Silvio Fuchs

http://www.herzblut-fuer-katzen.de.tl

animal-peace TIERHOF e.V.
info@animal-peace.net
http://www.animal-peace.net

Medienkoordination
Reinhold Kassen
Mobil – 0172 – 5884665
info@reinholdkassen.de
http://www.reinholdkassen.de