Monatsarchiv: Februar 2007

Tierschutzpreis-Pelz

Tierrechtsbund-aktiv übergibt Tierschutzpreis

Großes deutsches Unternehmen vereinbart Wirtschaftlichkeit und ethisch motiviertes Handeln, und läßt „Pelztiere“ leben

.

.

Die Tierrechtsorganisation Tierrechtsbund Aktiv e.V., die sich mit ihrem ebenso frechen, wie frischen Magazin „Tierrechts TV“, empfangbar auf mittlerweile 15 offenen TV Kanälen, zwei mal monatlich einen guten Namen macht, zeichnet nun zusammen mit anderen Organisationen* und Vereinen die Kaufhauskette Galeria Kaufhof aus. Der Grund für diese Auszeichnung beruht auf der Entscheidung der Galeria Kaufhof, ab 2007 nicht mehr mit Echtpelzen oder Artikeln, die Echtpelzapplikationen enthalten, zu handeln. Damit hat die Galeria Kaufhof bewiesen, dass wirtschaftliches Handeln und ethisch motiviertes Verhalten sich nicht ausschließen.

Besonders bemerkenswert ist diese Entscheidung, da wir offensichtlich in Zeiten einer rückschrittlichen Entwicklung bezüglich des Tierschutzes leben. Direkt nach dem Regierungswechsel nahm die neue Bundesregierung z.B. bereits beschlossene Verbesserungen für Legehennen zurück, die Tierschutz-Verbandsklage stößt immer noch auf Widerstand und die Pelzindustrie versucht mit massiven Werbefeldzügen und der dafür eingespannten Prominenz (z.B. Beyonce K.) dem Konsumenten nahe zu legen, dass Pelz nicht mörderisch, sondern äusserst chic ist. Umso wichtiger ist es, dass Privatpersonen, Tierschutzorganisationen aber auch Wirtschafts-Unternehmen sich Ihrer Verantwortung bewusst werden und aus einem ethisch-moralischen Hintergrund reagieren. Die Galeria Kaufhof hat sich mit Ihrer mutigen Entscheidung zu einem Vorreiter für das moralisch handelnde Unternehmertum gemacht und wir hoffen, dass diesem guten Beispiel noch viele Weitere folgen.

Denn eines bleibt unumstössliches Faktum, nur durch das ethisch motivierte Verhalten aller können wir eine schlagkräftige Lobby bilden zur Umsetzung der Tierrechte.

Die Auszeichnung wird am 20.02.2007 gegen 11:00 Uhr in der Papenstr. 5 in Bremen dem örtlichen Geschäftsführer, Jörg Pantenburg, in Vertetung der gesamten Galeria Kaufhof, übergeben. Ebenfalls werden Aufkleber als Dankeschön übergeben, die den Kaufhof, in Bezug auf Pelztiere, als ethisch hochmotiviertes Unternehmen auszeichnen.

„Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.“ (Mahatma Gandhi Friedensnobelpreisträger)

Advertisements