WILLKOMMEN AUF UNSEREM BLOG

AKTUELLAUFGABEN       IMPRESSUM

 –  A K T U E L L  –

Unbenannt1

ANIMAL PEACE spricht die Sprache, die Täter verstehen. Und da schau her: eine kleine Spiegelung, eine Warnung, dass sich die Todesstrafe durchaus auch gegen Todesbestrafer richten kann und schon klappt es, die anderen Tiere als Person wahrzunehmen. Zumindest in der SPIEGEL-KOLUMNE…

24.04.2018 – SPIEGEL – Tod des Terriers Chico, Spiegel der menschlichen Seele

.

24.04.2018 – Postillon – Kurz nach Ankunft im Himmel: Kampfhund Chico beißt Engel tot

.

ANIMAL PEACE: Speziesist mal anders herum. Auch nicht cool. Und vor allem gebricht es an der Intelligenz. Was kann denn der Hund dafür, dass die Hühner gefoltert werden?

.

ANIMAL PEACE: Ja, nun prüft mal schön die Ermordung von Chico durch Staatsorgane. Die Todesstrafe ist schließlich abgeschafft und er bekam ja noch nicht einmal einen ordentlichen Prozeß. und gebt den Toten raus. Wir möchten ein würdiges Begräbnis für unseren Bruder.

24.04.2018 – nd – Der Fall Chico wird zum Politikum – Gegen die Veterinärbehörde der Stadt Hannover wird ermittelt

.

23.04.2018 – NEUE PRESSE – Warnung vor der Chico-Verschwörung

.
ANIMAL PEACE: „So schaut´s nämlich aus, Ihr Lieben. Die gönnen den Leuten, die auf Chicos Seite stehen, und eine Mahnwache abhalten, noch nicht mal ihre Trauer. Wer glaubt, wir seien solchen eiskalten Verbechen irgendeine Rücksichtname schuldig, ist unterwürfig und nicht anständig. Ja, ich finde, eine Mahnwache ist schwach, schließlich geht es um staatlich durchgeführten Mord. Aber Trauern wird doch wohl noch erlaubt sein! Die Schelme sprechen von sich. Bei IHNEN ist der Maßstab verrutscht und zwar direkt pfeilgerade in die Soziopathie hinein. Und Soziopathen brauchen die Faust in die Fresse, eine andere Sprache verstehen sie nicht.“
Silke Ruthenberg zum Artikel in der HAZ – Maßstab verrutscht
Wir haben mit der BILD schon viele Tiere gerettet und sagen einfach mal, hier haben sie ANIMAL PEACE verstanden.

23.04.2018 – BILD – Rund 80 Trauernde in Hannover – Mahnwache für toten „Chico“

23.04.2018 – HAZ – Mahnwache für Chico: Geht’s noch?

.

ANIMAL PEACE: Aus dem Diagnosemanual: Paranoia ist die Bezeichnung für eine psychische Störung, in deren Mittelpunkt Wahnbildungen stehen. Die Betroffenen leiden an einer verzerrten Wahrnehmung ihrer Umgebung in Richtung auf eine feindselige Haltung ihrer Person gegenüber. Die Folgen reichen über ängstliches oder aggressives Misstrauen bis hin zur Überzeugung von einer Verschwörung anderer gegen sich. Wir können Euch da leider nicht weiterhelfen. Was Eure Schuldgefühle anbelangt geht das leichter: Einfach auf die richtige Seite rüberkommen. Die der Tiere.

22.04.2018 – OZ – Agrarministerin gegen Tierrechtler Otte-Kinast: Gemeinnützigkeit von Peta und Co überprüfen

21.04.2018 – HAZ – Ermittlungen gegen militante Tierschützer nach Morddrohung

.

ANIMAL PEACE: Meine Grenze ist überschritten. Da fährt die Laune geradewegs in den Keller hinein, wenn „Tierethiker“ ins Gesetzbuch schielen müssen für die ethische Richtschnur, wie armselig ist das denn? Oder diese Berufsirren, Psychologen, die Pathologisches wittern. Der Schelm spricht von sich. In einem hat er allerdings ins Schwarze getroffen. Also das mit dem Provozieren. Aber es ist die reine Notwehr. Und ohne Deine narzisstische Arthybris würde die Provokation auch nicht als solche ankommen. SR

.

20.04.2018 – HAZ – Chico: Staatsanwaltschaft wartet auf Gutachten der Tiermedizin

.

ANIMAL PEACE: Bei Animal Peace reagiert man darauf gelassen: „Wir haben es erwartet. Wir pflegen eine klare Sprache zu sprechen, die gerade auch Täter gut verstehen, weil es nämlich ihre eigene ist. […] Wir übernehmen die Verantwortung für unsere Forderung nach der Todesstrafe für die verantwortlichen, unberechenbaren Mörder an Chico. […] Wir haben nichts zurückzunehmen.“

19.04.2018 – ABENDZEITUNG – Staatsanwaltschaft ermittelt: Kampfhund Chico eingeschläfert: Morddrohung gegen Tierärzte

19. 04. 2018 – TAZ – Nach dem Tod des Hundes Chico – Tierschützer fordern Vergeltung

18.04.2018 – AZ-ONLINE – Morddrohungen nach Einschläferung von Hund Chico

.

ANIMAL PEACE: „Wenn ich damit ein paar Veganer weg von Zucchini-Spaghetti-Rezepten hin zu den eigentlichen politischen Themen bewege, wird es mir eine Freude sein, wieder einmal vor Gericht zu stehen“, wird Ruthenberg zitiert.

18.04.2018 – NDR – Online-Hetze wegen „Chico“: Staatsanwalt ermittelt

.

ANIMAL PEACE: Tagelang waren die Mordschreier unterwegs. und sie haben es durchgezogen. Eiskalt und zynisch. Wo war denn da die Staatsanwaltschaft?

18.04.2018 – RTL – Morddrohungen nach Einschläferung von Hund Chico

ANIMAL PEACE: Auf einmal sind sie alle gegen die Todesstrafe und bezeichnen sie als Mord. Hätten sie sich vor ein paar Tagen überlegen sollen. Jetzt ist es zu spät. ZU SPÄT!
Der Unschuldige/ Strafunmündige ist tot und alles Gebahren, das ihr nun an den Tag legt, wird ihn nicht wieder lebendig machen.

18.04.2018 – WELT – Morddrohungen nach Einschläferung von Hund Chico

.

ANIMAL PEACE: Morddrohungen kamen VOR der Hinrichtung von Chico. Nämlich gegen den armen Hund, das schwächste Glied in der Kette. Das war wohl in Ordnung, weil es sich gegen ein OPFER richtete. Bekommen die TÄTER ne passende Ansage, DANN ist es auf einmal Morddrohung. Was für ein unterwürfiger Hofstaat der Soziopathie. Bäh!

18.04.2018 – SPIEGEL – Morddrohungen nach Einschläferung von Hund Chico

.

17.04.2018Polizei Hannover

17.04.2018 – tagesschau – Nach den tödlichen Beißattacken sogenannter Kampfhunde in den letzten Tagen fordert die Tierrechtsorganisation Peta Konsequenzen – und zwar für alle Hundehalter.

.

ANIMAL PEACE: Der Artikel strotzt vor Unwissenheit und Vorurteilen, aber darum geht es gar nicht. Wichtig und widerlich ist der Verrat, den dieses Geschreibsel darstellt. Und dies unabhängig davon, dass ein Zuchtverbot ALLER Rassen das einzig Richtige wäre, und nicht nur für Hunde. Die Tierheime der Welt sind voll, und (was aber viele nicht kapieren) die bloße Vorstellung einer „Zucht“ von Lebewesen ist pervers). Aber selbst diese richtige Forderung wäre zum jetzigen Zeitpunkt, in diesem Zusammenhang, unangemessen. Denn wie gesagt: was bleibt, ist der bittere Geschmack des Verrats.

17.04.2018 – PETA – Zuchtstopp für Kampfhunde!

.

17.04.2018 – BILD – Nach Chicos (10) Tod – Morddrohungen gegen Tierärzte

.

ANIMAL PEACE: Für Geschmacksfragen sind wir nicht zuständig. Bei uns geht es um Leben und Tod.

17.04.2018 – BR – Geschmackloser Facebook-Post – Nach Einschläferung von „Chico“: Tierschützer fordern Tod der Verantwortlichen

.

Unbenanntggg17.04.2018 – Chico – † 16. April 2018 Ein Nachruf | Ein Aufruf

12.04.2018 – Chico – Von der Götterdämmerung der Erben Neros

.

ANIMAL PEACE: es ist zwar leider wieder nur ein verschissener kackartikel, aber zumindest hat die redaktion bemerkt das sich etwas gravierend geändert hat. tja, wir mischen halt wieder verschärft mit und haben die loyalität mit den tieren, für die gegenseite wohl sehr erschreckend, ausgebaut.

10.04.2018 – SÜDDEUTSCHE – Tierschutz – Zu viel des Guten
.
.
ANIMAL PEACE: Wer´s glaubt. Ein Hund soll zwei Nacktaffen so gebissen haben, dass diese verblutet sind, aber die Nachbarn haben nichts mitbekommen. Unser Bedarf an Grimms Märchen ist für heute wieder gedeckt.

04.04.2018 – STERNDrama in Hannover – Hund Chico biss zwei Menschen tot – Besitzer galten als überfordert

30688432_351509085356962_8399308395621908480_n
Chico – Von der Götterdämmerung der Erben Neros

.

.

.

TIERSCHUTZ – PRAKTIZIERTE ETHIK

Moral ist wertlos, wenn sie nicht umgesetzt wird. Daher ist die schwierigste Aufgabe die der „praktizierten Ethik“. Diesem Motto haben wir uns verschrieben. Denn es ist wissenschaftlich längst erwiesen, dass auch Tiere leiden können. Dass sie Schmerz und Angst empfinden und den Wunsch nach Leben in sich tragen. Um es noch deutlicher zu sagen: Tiere fühlen und denken und es ist unsere Pflicht als Menschen die Gefühle  anderer Lebewesen zu respektieren und für deren seelische und körperliche Unversehrtheit Sorge zu tragen. Unser Wissen erteilt uns einen klaren Auftrag:

GERECHTIGKEIT FORDERN!  SCHUTZ FÖRDERN!

.

.

.

GÄNSE-TERROR ZUM FEST

Eckhard Fuhr

15995169_1334221293305866_7277086903164315468_oGänse als Terroropfer?  WELT

„Tierrechtler sollten sich nicht kleinmachen und ihren zweifelnden Mitmenschen offen sagen, was sie meinen, wenn sie etwa die Überwindung des Speziesismus fordern. Die Menschenrechte sind der höchste, früher hätte man gesagt, der edelste Ausdruck des Speziesismus. Tierrechtler streben also eine Welt an, in der die Menschenrechte, wie wir sie kennen, Vergangenheit sind.“  ARTIKEL

INTERVIEW mit Silke Ruthenberg I Gänse als Terroropfer?  WELT I Maximalmoral und MinimalmoralZensur bei fisch+fleisch? Offener Brief an Andreas Bär Läsker: Im Namen der Gänse I Tierfreunde, Tierschützer, Tierrechtler – ANIMAL PEACE

.

.

.

RINDERMANNS RACHE

Welch ein Alptraum!

Bild vom handelnden Subjekt – Rindermann geh du voran

860x860

Am 8.1. nahm ein namenloser Bulle aus Nümbrecht Rache an seinem Sklavenhalter. Mithilfe von Top Agrar, Spiegel, Focus, Süddeutsche, Bild , Berliner Kurier, Express, Schweizerbauer, taz (gleich 3 mal) Daily Telegraph, boerderij, N24, SAT 1 und anderen schossen wir einen Stachel ins Fleisch von mindestens 20 Millionen Fleischessern. Dieser Stachel besteht aus fünf Sätzen, die da lauten Rindermann geh du voran  …

Bild vom handelnden Subjekt – Rindermann geh du voran I Anwalt der anderen Tiere I Statement zur Freude über die Rache des Bullen und sonst so EINIGES I Nachlese I IGänse als Terroropfer?  WELTRinderwahnsinn- Süddeutsche ZeitungRechtsradikal! Linksradikal? Scheißegal I INTERVIEW – Aljoscha Ruthenberg  I  Warum nun genau Nacktaffe?  I  Die Befreiung der Sprache  I  Silke Ruthenberg und die Bauernschlauen Hassprediger  I  Das Storytelling der Qualitätspresse – so geht´s   I   Seid den Tieren loyal, sie sind es wert – Silke Ruthenberg

Diese Diashow benötigt JavaScript.

AUFGABEN TIERHOF PROJEKTE TIERSCHUTZLEHRER IMPRESSUM 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s