WILLKOMMEN AUF UNSEREM BLOG

AKTUELLAUFGABEN       IMPRESSUM

Menschenrechte und Tierrechte – ein Ding oder ein Widerspruch in sich?

Unbenannt1

Unbenanntggg

30688432_351509085356962_8399308395621908480_n
.

30709604_351460808695123_7884558385970060654_n

ANIMAL PEACE meint, dass nur ein echtes Tierrecht, das den Tieren das Grundrecht auf ihr Leben, ihre körperliche Unversehrtheit und ihre Freiheit einräumt, den Tieren echten Schutz bietet. Ein hochgestecktes Ziel. Aber wir meinen, dass es sich durchsetzen lässt, wenn erstmal Mehrheiten ein Bewusstsein von Gerechtigkeit für die Tiere entwickelt.
Daran arbeiten wir, denn wir sind uns über eines sehr bewusst:
Es war das Menschenrecht auf Leben, Freiheit und Unversehrtheit, das Sklaverei und Frauenunterdrückung abgeschafft hat. Und es wird das Tierecht sein, das die millionenfache Folter der Tiere zu einem Ende bringt.
Die Tiere können für ihre Rechte nicht kämpfen – WIR SCHON!

.

.

.

.

TIERSCHUTZ – PRAKTIZIERTE ETHIK

270307_135473816532589_100002099156944_251738_2452263_nMoral ist wertlos, wenn sie nicht umgesetzt wird. Daher ist die schwierigste Aufgabe die der „praktizierten Ethik“. Diesem Motto haben wir uns verschrieben. Denn es ist wissenschaftlich längst erwiesen, dass auch Tiere leiden können. Dass sie Schmerz und Angst empfinden und den Wunsch nach Leben in sich tragen. Um es noch deutlicher zu sagen: Tiere fühlen und denken und es ist unsere Pflicht als Menschen die Gefühle  anderer Lebewesen zu respektieren und für deren seelische und körperliche Unversehrtheit Sorge zu tragen. Unser Wissen erteilt uns einen klaren Auftrag:

GERECHTIGKEIT FORDERN!  SCHUTZ FÖRDERN!

.

.

.

GÄNSE TERROR ZUM FEST

Eckhard Fuhr

15995169_1334221293305866_7277086903164315468_oGänse als Terroropfer?  WELT

„Tierrechtler sollten sich nicht kleinmachen und ihren zweifelnden Mitmenschen offen sagen, was sie meinen, wenn sie etwa die Überwindung des Speziesismus fordern. Die Menschenrechte sind der höchste, früher hätte man gesagt, der edelste Ausdruck des Speziesismus. Tierrechtler streben also eine Welt an, in der die Menschenrechte, wie wir sie kennen, Vergangenheit sind.“  ARTIKEL

INTERVIEW mit Silke Ruthenberg I Gänse als Terroropfer?  WELT I Maximalmoral und MinimalmoralZensur bei fisch+fleisch? Offener Brief an Andreas Bär Läsker: Im Namen der Gänse I Tierfreunde, Tierschützer, Tierrechtler – ANIMAL PEACE

.

.

.

RINDERMANNS RACHE

Welch ein Alptraum!

Bild vom handelnden Subjekt – Rindermann geh du voran

860x860

Am 8.1. nahm ein namenloser Bulle aus Nümbrecht Rache an seinem Sklavenhalter. Mithilfe von Top Agrar, Spiegel, Focus, Süddeutsche, Bild , Berliner Kurier, Express, Schweizerbauer, taz (gleich 3 mal) Daily Telegraph, boerderij, N24, SAT 1 und anderen schossen wir einen Stachel ins Fleisch von mindestens 20 Millionen Fleischessern. Dieser Stachel besteht aus fünf Sätzen, die da lauten Rindermann geh du voran    

Bild vom handelnden Subjekt – Rindermann geh du voran I Anwalt der anderen Tiere I Statement zur Freude über die Rache des Bullen und sonst so EINIGES I Nachlese I IGänse als Terroropfer?  WELTRinderwahnsinn- Süddeutsche ZeitungRechtsradikal! Linksradikal? Scheißegal I INTERVIEW – Aljoscha Ruthenberg  I  Warum nun genau Nacktaffe?  I  Die Befreiung der Sprache  I  Silke Ruthenberg und die Bauernschlauen Hassprediger  I  Das Storytelling der Qualitätspresse – so geht´s   I   Seid den Tieren loyal, sie sind es wert – Silke Ruthenberg

18986714_10208602312365517_266300801_o

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

AUFGABEN TIERHOF PROJEKTE TIERSCHUTZLEHRER IMPRESSUM 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s